Bern:

Wie zwei Deutsche mit diesem unglaublichen Mini-Gerät die Hörgeräte-Industrie aufmischen

Bern:

Dienstag, 29. Januar 2020

Dr. Marco Vietor und Paul Crusius gründeten bereits in ihrer Schulzeit erfolgreiche Unternehmen. Jetzt leiten sie als Geschäftsführer die audibene GmbH, die am schnellsten wachsende Hörgeräte-Firma der Welt. Warum sind die beiden damit so erfolgreich?

Die Erfahrung zeigt, nur sehr wenige Menschen wollen Hörgeräte tragen. Obwohl es bahnbrechende Durchbrüche in der Technik gab, benutzen die meisten Menschen die Geräte einfach nicht, weil sie noch immer gross und auffällig sind. Dr. Marco Vietor und Paul Crusius erkannten, dass diese Sichtweise geändert werden muss.

Nach Jahren der intensiven Forschung ist es den Hörakustik-Technikern von Signia (ehemals Siemens) gelungen ein alles veränderndes Hörgerät zu entwickeln.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen – oder besser: Es kann sich nicht sehen lassen! Das bahnbrechende neue Hörgerät bringt Spitzentechnologie in einem so kleinen Design unter, dass es vollständig im Ohr verschwindet. Sein Name: Signia Silk X.

Anzeige

250 Testhörer gesucht

Sie möchten das Signia X kostenfrei und unverbindlich zur Probe tragen? Sichern Sie sich jetzt einen der limitierten Testplätze.

Hier kostenlos registrieren »

Trotz der geringen Grösse verfügt das Signia Silk X über eine Smartphone-Schnittstelle, mit der Sie das Hörgerät kabellos über Ihr Smartphone steuern können.

Darüber hinaus verwendet dieses neue Gerät einen einzigartigen Algorithmus, der Sie besser hören lässt als Normalhörende – dies wurde in klinischen Studien bestätigt. Das bedeutet, Sie werden Gesprochenes spürbar klarer und deutlicher verstehen. Selbst in lauten Umgebungen wie einem gut besuchten Restaurant.

Dr. Vietor ist mit dem Ergebnis der Signia-Ingenieure sehr zufrieden: „Das gab es vorher so nicht. Wir können jetzt unglaubliche Sprachklarheit und Smartphone-Konnektivität in einem nahezu unsichtbaren Design anbieten – und das alles zu einem absolut vernünftigen Preis!"

Praktisch unsichtbar: Das Silk X sitzt bequem direkt in Ihrem Gehörgang. X-Träger berichten daher, dass ihre Mitmenschen ihr Hörgerät nicht einmal bemerken.

Seit Juni 2020 arbeitet audibene mit mehr als 150 Hörgeräteakustikern zusammen und stellt so sicher, dass das Silk X sofort in der gesamten Schweiz erhältlich ist.

Hier können Sie prüfen, ob Sie sich für ein kostenloses Probetragen qualifizieren.

Und so gehts:

Schritt 1: Klicken Sie auf den Kanton, in dem Sie leben.
Schritt 2: Nach ein paar kurzen Fragen zu Ihrer Hörsituation können Sie einen kostenlosen Testplatz reservieren.

Klicken Sie auf Ihren Kanton

Bei so vielen positiven Kundenbewertungen auf Trustpilot gibt es auch gar keinen Zweifel, dass audibene hier etwas absolut richtig macht!

Und so ist es wirklich keine Überraschung, dass audibene mit genialen Innovationen an weltweitem Ansehen gewinnt. In den nächsten Monaten weitet sich das Unternehmen international aus: Weitere Büros und Partnerstandorte in Europa und den USA sollen eröffnet werden, damit noch mehr Menschen endlich in den Genuss des „geheimen“ Besser-Hörens mit praktisch unsichtbaren Hörgeräten kommen können.

Überprüfen Sie jetzt, ob Sie sich als Tester für dieses neue Hörgerät qualifizieren:

  • Sie sind über 50 Jahre alt
  • Sie haben kein oder ein älteres Hörgerät
  • Sie wohnen in der Schweiz